Internationales Chorfestival in Cork, Irland

Gesang, Guinness und Grün wohin man schaut!

Am 1. Maiwochenende war es soweit, wir durften am 60. Internationalen Chorfestival in Cork teilnehmen. Voraus ging eine Bewerbung mit CD und langer Wartezeit, ob wir die Ansprüche erfüllen und eingeladen werden. Umso größer war die Freude darüber, dass wir herzlich willkommen geheißen wurden und bei sechs Events auftreten durften.

2014 Irland 01
Mit „Donell Gruppenreisen“, die auf Chorreisen spezialisiert sind, organisierten wir eine 6-Tagereise um auch Land und Leute besser kennen zu lernen. Und ich kann jetzt schon sagen, es war genau richtig so! Die perfekte Mischung aus Kultur, Gesang und Freizeit machte uns den Aufenthalt in Irland zum wahren Vergnügen.

Mit dem Flieger ging es am Dienstag, den 29.4.2014 los und schon in Dublin am Flughafen kamen wir in die Obhut unserer Reiseleiterin Martina und Porreck, unserem Busfahrer für die nächsten 6 Tage. Auf der 4-stündigen Fahrt durch grüne Landschaften vorbei an zauberhaften Burgen erfuhren wir von Martina schon viel über Irland und konnten bei sonnigem Wetter die Anreise nach Cork sehr genießen. Unser Hotel „Jurys Inn“ lag sehr zentral und ließ uns somit flexiblen Spielraum, um die Stadt in jeder freien Minute zu Fuß zu erkunden.

Mittwochs befanden wir uns auf den Spuren des „Ring of Kerry“, die bekannte Nationalstraße im Südwesten Irlands, mit Landschaften zum Träumen. Steile Klippen, Berglandschaften, Seen, Kühe, Schafe und Grün wohin das Auge blickt! Wir waren in Killarney, besuchten die Muckross Gärten mit ihrem prunkvollen Herrenhaus und bewunderten die Vielfalt der Pflanzenwelt.

2014 Irland 02
2014 Irland 03

Am Donnerstag ging es dann endlich mit dem Singen für uns los. Vormittags begannen wir mit einem Freundschaftskonzert im Carrignafoy Community College. Ein Publikum, das unterschiedlicher nicht sein konnte. Begeisterte Schüler jeden Alters und junggebliebene Senioren, die sich taktvoll mitbewegten und Bekanntes gerne mitsangen. 

2014 Irland 07
2014 Irland 09

Am Nachmittag durften wir beim „National Competition for Schools“ in der berühmten City Hall of Cork den Wettbewerb begleiten. Es war eine echte Herausforderung, den Wettbewerb von Profichören aufzulockern und gesanglich zu beeindrucken. – Das ist uns gelungen! Ein erhebendes Gefühl für uns.

2014 Irland 04

 

2014 Irland 05

 

2014 Irland 06

2014 Irland 12

 Abends unterhielten wir die Reisenden in der Cork Kent Train Station. Da die Iren wirklich gerne Musik und Gesang hören, hat der ein oder andere seinen Zug verpasst. Manche sangen mit, viele filmten unseren Auftritt mit den Handys und deshalb kann man uns jetzt auf Youtube bewundern. Alles richtig gemacht!

 

„Choir Meet & Greet in der City Hall” stand am Freitagvormittag auf dem Programm. 16 Chöre aus aller Welt stellten sich einander vor und präsentierten sich mit einem Gesangsstück dem Publikum. Wir waren beeindruckt, was Chormusik leisten kann, mit welcherFreude und Stimmgewalt Chöre Menschen in ihren Bann ziehen. – Diesen Augenblick werden wir noch lange in unseren Herzen tragen.

Den Nachmittag widmeten wir dann wieder ganz dem Irischen. - Besuch von Blarney Castle und ganz wichtig: Die Whiskeydestillerie in Midleton mit Einweisung in die irische Brennkunst und was ein echter (!), irischer Whiskey ist …. und wie er schmeckt!

2014 Irland 10 2014 Irland 11

 

2014 Irland 13

Der Samstag war bestimmt vom großen Konzert im benachbarten Hotel, 12 Chöre, je 12 Minuten vor einem sehr interessierten Publikum. Hier war der letzte offizielle Auftritt unserer Chorreise und der verantwortliche Leiter dieser Veranstaltung lobte uns: Ein Chor mit Ausdruck, deutlicher Aussprache und wir können die Zuhörer begeistern, die Aufmerksamkeit auf uns lenken. – So macht Singen einfach Spaß!

Wir wollten uns auf dieser Reise als ein Chor präsentieren, der von kirchlichen bis weltlichen, mit deutschen und auch englischen Stücken sein Können zeigen kann. Gefühlvoll und dynamisch, mitreißend und beeindruckend und das ist uns, glaube ich, sehr gut gelungen. ‚Wir sollen doch wieder kommen‘, war das schönste Kompliment des Veranstalters.

Wir bekamen einen Einblick darin, wie das Leben in Irland ist - Kultur und Landschaft und ein Volk, das offen und interessiert ist an seinen Mitmenschen, das feiern und Guinness trinken kann und stolz ist auf sein Land.

 

Wir haben als Chor, zusammengestellt aus Jugend-, Moderner und Gemischter Chor, zusammengefunden zu einer Einheit, mit extra Proben im Vorfeld, und für alle stand eindeutig das Singen im Vordergrund und die Bereitschaft sich als ein Ganzes zu präsentieren. Das haben wir alleine unserem Dirigenten Matthias Barth zu verdanken, der es mit seiner eigenen Motivation und seinem Können immer wieder schafft, dass wir uns ganz auf die Lieder einlassen und alles geben und das mit ganz viel Spaß! Danke, Matze!!

2014 Irland 14

2014 Irland 15

Unsere Reiseleiterin Martina hat uns jeden Wunsch erfüllt und uns zu allen Auftritten und sogar den Chorproben begleitet. Sie ist mit uns 6 Tage durch dick und dünn gegangen, dafür nochmal ein herzliches Dankeschön.

2014 Irland 16

Ein ganz besonders Danke an Beate Mölle und Beate Allion, die diese Reise organisiert und möglich gemacht haben. Mit euch als Planer verreisen wir immer wieder gerne.

…. Vielleicht treffen wir uns ja bei einem „Pint Guinness“ und besprechen schon mal wo es als nächstes hin gehen soll! -mp-